Herbstwetter und Lampenfieber

Hallo ihr Lieben,

ja ich weiß, heute bin ich ziemlich spät dran. Ich kämpfe mich jedoch derzeit durch  Schlamm und schlechtes Wetter. Ich muss wirklich sagen, der Herbst war schon einmal schöner. Auf jeden Fall hier. Und da die Liebies nun am Stall eingezogen sind, muss ich dringend darüber nachdenken wie ich den Puschel – mein Auto – wieder sauber bekomme.
Ich gehe ernsthaft davon aus, dass ich in jeder Autowaschstraße Hausverbot erhalte, wenn ich mit einem derart verdreckten Auto dort auftauche. Wahlweise sind auch Herzrhythmusstörungen des zuständigen Personals nicht auszuschließen. Halloween ist vorbei und man möchte ja jetzt niemanden mehr so sehr erschrecken. Aber was soll ich tun? ^_°

Der eigentliche Grund, warum ich aber erst heute Abend dazu komme etwas ausführlicher zu schreiben, wird vielleicht dem ein oder andere schon im Veranstaltungskalender aufgefallen sein. Ich habe eine Lesung.
Das Tierheim Trier hält einen Adventsbasar ab. Nebst »Herr Pony« – siehe Bild – der dort weihnachtlich erscheinen wird, werde ich aus »Bist du verrückt genug für ein eigenes Pferd?« vorlesen. Hey, damit habe ich dann schon mehr öffentliche Auftritte, als div. Z Promis aus bekannten TV-Formaten.
Aber habe ich schon erwähnt, dass ich nicht nur nervös bin? Nein? Das mir förmlich – entschuldigt die Ausdrucksweise –  der Arsch auf Grundeis geht? Irgendwie fühle ich mich wieder in meine Schulzeit zurück versetzt …
Ich bin überzeugt von meinem Buch, das steht außer Frage, aber vorlesen vor so vielen Menschen? Was wenn ich stottere? Mich verhaspele oder einen dezenten Anfall von Wortkotze bekomme?

Aber Augen zu und durch, denn ich mag das Tierheim, bzw. die Leute, unheimlich gerne, und wenn ich damit etwas Gutes tun kann, dann mache ich das selbstverständlich. Dort sind so viele nette Menschen, die so unheimlich bemüht sind, damit die Tiere  ein neues, gutes Heim finden. Da muss ich mich eben zusammenreißen. Also drückt mir die Daumen, oder kommt noch besser vorbei! ^_°

Ich hoffe also, dass diese kleine Lesung vielen eine Freude macht und noch mehr hoffe ich, dass der Tierheimbasar ein voller Erfolg wird- unabhängig von meiner Lesung – und viele Tierheimtiere ein neues Zuhause finden werden.

In diesem Sinne, bibbere ich eben bis dahin vor mich hin.

 

Mr_Pony

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.