Ein kleines Rezept für die kalten Tage – Schinkentorte

Hallo ihr Lieben,

wenn das Wetter kälter wird, braucht man etwas warmes und deftiges. Und weil man als Pferdebesitzer einen Großteil der Zeit in der Kälte verbringt, und sich den A… äh Hintern in der Kälte abfriert, will man daheim nicht noch stundenlang kochen.
Ok, ich gebe zu, wir Pferdebesitzer unterhalten uns kleine Ewigkeiten über Futtermittel und deren Zusätze. Auch können wir stundenlang Pferdeleckerchen backen. Aber nach einem kalten Tag im Stall darf es dann doch gerne schnell, lecker und deftig sein.

Die Schinkentorte ist daher ein Rezept, das ich euch nicht vorenthalten möchte.
Sie lässt sich warm wie kalt, wunderbar essen.  Und das Beste: Sie macht süchtig!
Diese deftige Leckerei schmeckt auch am nächsten Tag noch wunderbar und lässt sich gut vorbereiten. Für Tage an denen man nicht kochen möchte.

Aber Vorsicht: Bitte auf der Bodenplatte lassen, bis sie abgekühlt ist, da der Boden sehr zart ist.

Für den Teig:
250 g Mehl
1/2 Teelöffel Salz
100g Margerine
100g Quark

Zutaten zu einem Teig vermischen. Dieser ist etwas klebrig, aber das ist so gewollt.
Verteile den Teig in einer Springform und ziehe einen 3-4 cm Rand hoch.
Dadurch das er so schön klebt, kann man ihn an der Springform wunderbar fest pappen …

Für die Füllung:
200g Gekochterschinken – bitte würfeln
2 Eier
1 Stange Lauch – klein schneiden
¼ Liter saure Sahne
100g geriebenenl Käse
¼ Teelöffel Salz
½ Teelöffel Paprika

Alles gut vermischen und auf den Boden in die Springform geben und glatt streichen.

Dann ab in den Backofen.
Bei etwa 180°-Umluft etwa 170° und zwischen 35-45 Minuten backen – je nach Ofen …
Viel Spass und guten Appetit!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.