Covergestaltung und andere Irrungen

Da ich zu den sogenannten Indie-Autoren, also Autoren ohne Verlag gehöre, kämpfe ich gerade mit den Irrungen und Wirrungen der Covergestaltung. Wie vielen angehenden Autoren mangelt es nämlich an einem: dem lieben Geld.

Natürlich habe ich schon im Vorfeld etwas Bauchschmerzen, ob euch mein Buch gefallen wird. Aber Augen zu und durch! Jeder hat mal klein angefangen. 🙂

Da ich den Text gerade, zum gefühlten tausendsten Mal korrekturgelesen habe, gönne ich mir etwas Abwechslung und mache mich an das Cover. Wie ich mir habe sagen lassen: die Visitenkarte für jedes Buch.
Meine Visitenkarte wird wohl entsprechend Pink und Plüschig.
Was das bedeutet? Das wirst du bald feststellen.
Aber erst einmal für meine lieben zukünftigen Leser/innen: der Rohentwurf:

 

Rohentwurf für das Titelbild

Rohentwurf für das Titelbild

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.